Traumahilfe Österreich

Online-Test


Zur ersten Orientierung, ob bei Ihnen ein Trauma vorliegen könnte, lesen Sie bitte folgende Fragen. 

Kennen Sie zum Beispiel folgende Symptome?

Traumahilfe Österreich Logo, Verein zur Förderung psychotraumatologischer Behandlung und Forschung
Traumahilfe Österreich

- Kreisen Ihre Gedanken wiederholt um ein belastendes Erlebnis?

- Tauchen immer wieder Träume in Bezug auf das Ereignis auf?

- Haben Sie Gefühle und Empfindungen, als ob Sie das Ereignis 

  gerade wieder erleben würden?

- Lösen diese Erinnerungen Aggressionen oder Wutanfälle aus?

- Leiden Sie an Schlafstörungen?

- Wecken die Erinnerung an ein Ereignis körperliche Reaktionen wie schneller Atem, Schweißausbrüche, Schwindelgefühle, beschleunigter Herzschlag usw. aus?

- Fällt es Ihnen schwer sich zu konzentrieren?

- Sie sind ständig gereizt bzw. leicht reizbar?

- Sie fühlen sich „leicht“ durch andere bedroht?

- Sie sind äußert schreckhaft und reagieren übertrieben auf unerwartete Situationen?


Haben Sie drei der Fragen mit JA beantwortet, besteht die Möglichkeit einer Traumatisierung– selbst wenn sie sich dessen nicht bewusst sind. In diesem Falle können Sie sich gerne an unsere Expert*innen wenden.


„Psychische Traumata entstehen durch Ereignisse, welche die individuelle 

Bewältigungsfähigkeit eines Menschen übersteigen, unabhängig vom Ausmaß des Erlebten“                                                                                              - Peter Levine

- Kreisen Ihre Gedanken wiederholt um ein belastendes Erlebnis?

- Tauchen immer wieder Träume in Bezug auf das Ereignis auf?

- Haben Sie Gefühle und Empfindungen, als ob Sie das Ereignis 

  gerade wieder erleben würden?

- Lösen diese Erinnerungen Aggressionen oder Wutanfälle aus?

- Leiden Sie an Schlafstörungen?

- Wecken die Erinnerung an ein Ereignis körperliche Reaktionen wie schneller Atem, 

  Schweißausbrüche, Schwindelgefühle, beschleunigter Herzschlag usw. aus?

- Fällt es Ihnen schwer sich zu konzentrieren?

- Sie sind ständig gereizt bzw. leicht reizbar?

- Sie fühlen sich „leicht“ durch andere bedroht?

- Sie sind äußert schreckhaft und reagieren übertrieben auf unerwartete Situationen?


Haben Sie drei der Fragen mit JA beantwortet, besteht die Möglichkeit einer Traumatisierung– selbst wenn sie sich dessen nicht bewusst sind. In diesem Falle können Sie sich gerne an unsere Expert*innen wenden.



„Psychische Traumata entstehen durch Ereignisse, welche die individuelle 

Bewältigungsfähigkeit eines Menschen übersteigen, unabhängig vom Ausmaß des Erlebten“ 

                                                                                                               — (P.Levine)

Traumahilfe Österreich

Alserstraße 43/4

 1080 Wien

Mobil: +43 699 10 995 995

mail: office(at)traumahilfe.at


Folgen Sie uns auch auf Instagramund Facebook

© 2021 Traumahilfe Österreich

Damit wir helfen können, 

benötigen wir Ihre Hilfe! 

Spendenkonto Verein Traumahilfe 

IBAN AT77 3441 0000 0571 0132

BICRZOOAT2L410

Raiffeisen Bank OÖ

Damit wir helfen können, 

benötigen wir Ihre Hilfe! 

Traumahilfe Österreich

Alserstraße 43/4

 1080 Wien

Spendenkonto Verein Traumahilfe 

IBAN AT77 3441 0000 0571 0132

BICRZOOAT2L410

Raiffeisen Bank OÖ

Mobil: +43 699 10 995 995

mail: office(at)traumahilfe.at


Folgen Sie uns auch auf Instagramund Facebook

© 2021 Traumahilfe Österreich